Aufrufe
vor 2 Jahren

41.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger

  • Text
  • Telefon
  • Oktober
  • Furrer
  • Altdorf
  • Psychisch
  • Schweiz
  • Trialog
  • Antistigma
  • Annina
  • Stiftung
Jede Woche in allen Haushaltungen von Uri. Inserate aufgeben: www.gislerwerbung.ch und Telefon 041 874 16 66

10CFXKIQ7DQAwEwBf5tOvcxucYVmFRQVV-pArO_1HVsIJhcxylhttjf773VxEcMDpjVS2RbfSlPKJFqpCeDsZGydHXgb9vgADH_B1DmuekTDT2KaFdn_MLTOmwhXIAAAA= 10CAsNsjY0MLQw0DU0MjQ3MwUAEbNacA8AAAA= Lifestyle Küchen www.ambiance-kuechen.ch XZX PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUN Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstütz Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Ed Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie U – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEM SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius F von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Sch ter nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu re tieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina F filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suche entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Au findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, nerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kom neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bes sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Re Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der vorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Them Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fr zur Verfügung. Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdor Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unt Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, V Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsych – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinge DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZU SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt ter nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschl tieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumen Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisie findet keine einfachen Antworten, vielmehr Verm nerungen und eine Palette von Möglichkeiten. D neben Familienangehörigen auch ein Psychiater sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. T Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vorstellung in einem offenen Podiumsgespräch Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem F zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der p Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2017 im Kanton Uri Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2017 im Kanton Uri Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2017 im Kanton Uri Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2017 im Kanton Uri Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Gesundheit 2017 im Kanton Uri Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUN Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUN Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstütz Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-E Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie U – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THE SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Sc ter nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu re tieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina F filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu such entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, i Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die A findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen nerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei ko neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bes sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas R Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der vorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Them Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für F zur Verfügung. Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdor Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstü • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingela Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsych Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G Herzlichen Dank für die Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. Chefarzt Klinik für Depres Psychiatriezentrum Müns • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, T Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe – Cinema Leuzinger, www.c nerungen und eine Palette vo neben Familienangehörigen au sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer u Chef arzt Psychiatriezentrum M vorstellung in einem offenen P Frau Furrer und Herr Reisch s zur Verfügung. Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATIO PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2017 im Kanton Uri Informationsveranstaltung Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Veranstaltung zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN PSYCHISCH G’SUND Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Alois Metz, Moderation, Seelsorger Psychiatrische Klinik Zugersee • Cornelia Christen, Leiterin Fachstelle für Angehörige – Psychiatrische Dienste AG, Vorstand Verein Trialog & AntiStigma Schweiz • Franca Weibel, Angehörige, Trialog & AntiStigma Schweiz • Karin Scheuch, Betroffene, Trialog & AntiStigma Schweiz • Livio Baldelli, Alessandra Arnold musikalische Umrahmung Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen. Organisation: AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri STIGMATISIERUNG PSYCHISCH ERKRANKTER PERSONEN Psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen sind immer noch vielfach von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Der Verein Trialog & AntiStigma Schweiz setzt sich für ein besseres Verständnis von psychischen Erkrankungen sowie für den Abbau von Vorurteilen, Ausgrenzungen und Benachteiligungen gegenüber psychisch Erkrankten und ihren Angehörigen ein. Mit Kurzreferaten, musikalischer Umrahmung und Diskussionen werden die Methode des Trialogs und die Thematik der Stigmatisierung aus dem Blickwinkel aller Beteiligten vorgestellt. Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf (Eintritt frei) Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 PSYCHISCH G’SUND! Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung Beteiligte: • Thomas Reisch, Prof. Dr. med. Chefarzt Klinik für Depression & Angst Psychiatriezentrum Münsingen • Annina Furrer Filmautorin/Regisseurin, TV-Redaktorin, Video-Editorin Organisation: – AG SPUR – Arbeitsgruppe für Sozialpsychiatrie Uri – Cinema Leuzinger, www.cinema-leuzinger.ch DEM HIMMEL ZU NAH – EIN FILM ZUM THEMA SUIZID EINES NAHEN ANGEHÖRIGEN An einem Novembertag im Jahre 2009 stürzt sich Marius Furrer von der Berner Kornhausbrücke. Das Unglück lässt seine Schwester nicht los. In ihrer Unfähigkeit, Marius’ Entschluss zu respektieren, beginnt seine Schwester, Filmemacherin Annina Furrer, filmisch nach den Bruchstellen in seiner Biografie zu suchen. Es entsteht ein eindringlicher wie intimer Dokumentarfilm, in dem Annina Furrer den Verlust ihres Bruders thematisiert. Die Autorin findet keine einfachen Antworten, vielmehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Dabei kommen neben Familienangehörigen auch ein Psychiater, ein Bestatter sowie Marius selber zu Wort. Die Regisseurin Annina Furrer und Prof. Dr. med. Thomas Reisch, Chef arzt Psychiatriezentrum Münsingen, führen vor der Filmvorstellung in einem offenen Podiumsgespräch ins Thema ein. Frau Furrer und Herr Reisch stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Gesundheit 2016 im Kanton Uri Filmvorführung im Cinema Leuzinger Altdorf Mittwoch, 26. Oktober 2016 Zeit: 19.00 Uhr Eintritt: Fr. 10.– für alle Stiftung Behindertenbetriebe Uri 6467 Schattdorf A59976_Couvert_C5_A58555_Couvert_C5 23.02.12 10:59 Seite 1 KORPORATION URSERN

ANMELDEFRIST JETZT ANMELDEN Nutzen Sie jetzt die Chance und sichern Sie sich Ihren Stand an der Uri 18! Ende November 2017 Melden Sie sich ganz einfach online an und werden Sie Teil der Uri 18! Unternehmen, welche noch keine Anmeldeunterlagen besitzen, können die Dokumente unter www.uri18.ch anfordern. AUSSTELLER-KAFFEE uri18.ch Vorbeikommen, informieren, diskutieren und inspirieren! Mehr dazu auf uri18.ch. Die Weiterentwicklung des Originals! Besuchen Sie uns an der Zuger-Messe 21. – 29. Oktober 2017 Messegelände B Halle 8, Stand 18 Ihr privates Wellness-Resort zu Hause. Der Badewell-Whirlpool AquaPressa ist das erste und einzige Whirl-System mit AquaPressa Effekt. Mit AquaPressa verfügen Sie über drei Möglichkeiten, sich massieren zu lassen: mit Luft-Jet, mit Wasser-Jet oder punktuell mit einer Mischung aus beiden. Und geniessen Sie die wohltuende Wirkung der Power-Lichttherapie. XZX Besuchen Sie unsere 2000m 2 Ausstellung oder unseren Testraum. www.aquapressa.ch BADEWELL AG Industrie Nord Wassergrabe 3 6210 Sursee Tel: 041 925 00 00 info@badewell.ch www.badewell.ch

Archiv Collection

21.2014 Uristier - Der Urner Gratisanzeiger
22.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
23.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
24.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
25.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
26.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
27.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
28.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
29.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
30.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
31.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
32.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
33.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
34.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
35.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
36.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
37.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
38.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
39.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
40.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
42.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
43.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
44.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
45.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
46.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
47.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
48.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
49.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
50.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
51.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
52.2014 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
02.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
03.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
05.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
06.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
08.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
09.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
10.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
11.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
12.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
13.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
14.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
15.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
16.2015 Uristier ­– Der Urner Gratisanzeiger
18.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
19.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
20.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
21.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
23.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
24.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
25.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
26.2015 Uristier – Der Urner Gratisanzeiger
27.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
28.2015 Uristier ­Der Urner Gratisanzeiger
29.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
30.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
31.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
32.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
33.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
34.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
35.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
36.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
37.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
38.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
39.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
40.2015 Uristier ­- Der Urner Gratisanzeiger
42.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
43.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
45.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
46.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
47.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
48.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
49.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
50.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
51.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
52.2015 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
01.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
02.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
06.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
07.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
08.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
09.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
10.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
11.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
12.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
13.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
14.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
16.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
17.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
18.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
19.2016 Uristier - Der Urner Gratisanzeiger
20.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
22.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
23.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
24.2016 Uristier ­– Der Urner Gratisanzeiger
26.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
27.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
28.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
29.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
30.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
31.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
32.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
33.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
35.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
36.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
37.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
39.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
40.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
41.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
42.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
43.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
44.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
45.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
47.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
48.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
49.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
50.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
51.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
52.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
01.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
02.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
04.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
09.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
10.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
11.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
12.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
13.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
14.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
15.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
16.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
17.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
18.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
19.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
20.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
21.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
22.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
23.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
24.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
27.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
28.2017 Uristier Der Urner Gratisanzeiger
29.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
30.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
31.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
32.2017 Uristier Der Urner Gratisanzeiger
33.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
35.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
36.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
37.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
38.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
39.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
40.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
41.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
42.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
43.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
44.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
45.2017 Uristier – Der Urner Gratisanzeiger
46.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
47.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
48.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
49.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
50.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
51.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
01.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
02.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
03.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
04.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
05.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
06.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
07.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
08.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
09.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
10.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
11.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
12.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
13.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
14.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
15.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
18.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
19.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
21.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
22.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
23.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
24.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
25.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
26.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
27.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
28.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
30.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
31.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
32.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
33.2018 Uristier –­ Der Urner Gratisanzeiger
34.2018 Uristier – Der Urner Gratisanzeiger
35.2018 Uristier – Der Urner Gratisanzeiger
36.2018 Uristier – Der Urner Gratisanzeiger
39.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
40.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
41.2018 Uristier – Der Urner Gratisanzeiger
42.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
43.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
44.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
45. 2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
46.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
47.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
48.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
49.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
50.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
51.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
52.2018 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
1.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
2.2019 Uristier ­– Der Urner Gratisanzeiger
3.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
4.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
5.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
6.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
7.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
8.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
9.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
10.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
11.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
12.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
13.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
14.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
15.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
17.2019 Uristier Der Urner Gratisanzeiger
18.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
19.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
20.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
21.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
22.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
23.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
24.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
25.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
26.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
27.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
28.2019 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
29.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
30.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
31.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
32.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
33.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
34.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
35.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
36. 2019 URISTIER – Anzeiger Uri
37.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
38.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
39.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
40.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
41.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
42.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
43.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
44.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
45.2019 URISTIER – Anzeiger Uri

Publikationen

45.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
44.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
43.2019 URISTIER – Anzeiger Uri
42.2019 URISTIER – Anzeiger Uri

Gisler 1843 AG

Gitschenstrasse 9, 6460 Altdorf
T +41 41 874 1843
info@gisler1843.ch

Impressum